• Barbara Balbierz

Hygge


Ich schalte ab, ertrage meine eigene Hilflosigkeit nicht mehr. Ich will etwas tun gegen die Abholzung des Regenwaldes, die Kriege in der Welt, den Hunger und das Elend in den armen Ländern. Ich will keine Massentierhaltung, kein Glyphosat auf den Feldern und keine, mit Plastik vollgemüllte Welt.


Meinen privaten Müllberg halte ich klein, wir essen viermal so viel Gemüse wie Fleisch, das nur einmal wöchentlich in Bio-Qualität auf den Tisch kommt. Auf dem Dach liegen Solarpaneele, die unsere E-Autos füttern. Der Garten ist frei von Pestiziden. Meine Kleidungsstücke trage ich lange, viele sind Second Hand und ich spende monatlich an Umweltorganisationen.


Aber nichts von Alledem verschafft meiner Hilflosigkeit Erleichterung. Stattdessen mache ich es mir Hyggelig, in gemütlichen, warmen Räumen, mit gutem Essen und unterhaltsamer Lektüre.


Hygge ist die dänisch-/norwegische Bezeichnung für gemütlich, behaglich, nett, gut und geborgen. Der Begriff könnte aber auch stehen für: Wir machen es uns gemütlich in unserem Kokon und schauen einfach nicht mehr raus. Wir geben uns geschlagen. Was können wir auch tun?


Ich weiß, dass es sehr vielen Menschen so geht wie mir. Die Hilflosigkeit macht uns Gleichgültig, traurig und sie ist immer schwerer zu ertragen. Aber was sollen wir machen, außer unsere kleinen Beiträge zu leisten? Wir alle haben ein Leben, müssen unseren Lebensunterhalt verdienen und uns um Kinder oder Angehörige kümmern. Ich bewundere alle Helfer und Aktivisten die ihre Energie, ihr Geld und manchmal auch ihr Leben für eine bessere Welt einsetzen und ich bin ihnen zutiefst dankbar.


Ich dagegen werde weder an den Amazonas noch sonst irgendwohin reisen, um die Welt zu retten. Auch für die Politik bin ich denkbar ungeeignet. Dafür werde ich versuchen der Hilflosigkeit weiterhin mit kleinen Schritten zu trotzen. Immer wieder werde ich meinen Konsum hinterfragen und nach Verbesserungen suchen. Aber vor allen Dingen werde ich immer für ein freundliches, demokratisches Miteinander kämpfen.


Uns Allen wünsche ich Kraft, Mut und Zuversicht für alles was noch auf uns zukommt.



21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

a dog life